Workshops mit uns

icon-synagoge-groebzig.svg

Museum Synagoge Gröbzig

Das Museum Synagoge Gröbzig ist ein einzigartiger Synagogenkomplex mit Gemeindezentrum, Schule, Torhaus und Friedhof. Hier gibt es im Zentrum von Gröbzig den besonderen außerschulischen Lernort.

icon-synagoge.svg

Synagoge in Gröbzig

Die historische Synagoge war von 1796 bis 1934 ein Gotteshaus. Was ist der Toraschrein, die Frauengalerie, die Bima? Wie sieht eine Torarolle aus? Hier kann man eine Synagoge entdecken.

icon-groebzig.svg

Jüdisches Gröbzig

Die alte Grenzstadt zwischen Anhalt und Preußen war die Heimat einer großen jüdischen Kleinstadtgemeinde. Hier kann man das gemeinsame Leben und die Geschichte von Juden und Christen erkunden.

icon-friedhof.svg

Friedhof

Der Friedhof liegt 2 km von der Synagoge entfernt. Die fast 250 Grabsteine erzählen von der jüdischen Beerdigungskultur und der alten Gemeinde. Hier gehört auch der Tod zum Leben.

icon-partner.svg

Partner Gröbzigs

Das Museum Synagoge Gröbzig ist stolz auf die Zusammenarbeit mit vielen Partnern innerhalb und außerhalb Sachsen-Anhalts zu jüdischer Tradition und Alltag. Ihre Angebote beziehen wir gern mit ein.

icon-anhalt.svg

Jüdisches Anhalt

Das alte Anhalt zwischen Harz und Brandenburg (aber auch an der Nordseeküste) war die Heimat vieler jüdischer Gemeinden. Hier gibt es heute wieder die Gemeinde in Dessau.

icon-juedisches-leben.svg

Jüdisches Leben

Das jüdische Leben gestern und heute ist mehr als nur Religion. Sprache, Feste und Kultur sind ein wenig anders als für andere Sachsen-Anhalter. Gemeinsam erkunden wir das jüdische in unserer Tradition.

icon-jundentum.svg

Judentum allgemein

Das Judentum ist die älteste der drei Weltreligionen. Doch was ist es eigentlich noch? Was verbindet die jüdischen Traditionen weltweit (und hier in Sachsen-Anhalt)? Gemeinsam entdecken wir es.

icon-judaica.svg

Judaica

Was ist Rosch haSchana ohne den Schofar, ein jüdisches Haus ohne Mesusa oder eine Synagoge ohne Jad? Auch diese Gegenstände prägen die jüdische Tradition. Gemeinsam lernen wir sie kennen.

icon-koscher.svg

Koscher

Ist etwas koscher, so ist es nach den jüdischen Gesetzen erlaubt. Was heißt das? Wieso sind Gummibärchen selten koscher und Sahnegeschnetzeltes nie? Gemeinsam versuchen wir es zu verstehen.

icon-hebraeisch.svg

Hebräisch

Hebräisch ist die wichtigste Sprache des Judentums und 3000 Jahre alt. Heute spricht man sie wieder in Israel. Gemeinsam reden wir über sie und schreiben unsere Namen mit hebräischen Buchstaben.

icon-religion.svg

Synagoge, Kirche & Moschee

Eine Synagoge ist keine Kirche ist keine Moschee. Was unterscheidet sie? Was verbindet sie? Gemeinsam sehen wir uns anhand der Gotteshäuser die Unterschiede der drei Weltreligionen an.

icon-tora.svg

Tora

Im Mittelpunkt des Judentums steht die Tora. Sie bestimmt die Religion und Tradition. Warum ist sie 50 Meter lang und wieso muss sie koscher sein? Was steht darin? Gemeinsam finden wir es heraus.

icon-israel.svg

Israel

Israel stand am Anfang des Judentums bis zu seiner Zerstörung durch das Römische Reich. Heute gibt es Israel wieder als Staat, den viele zu kennen glauben. Gemeinsam sprechen wir über seine Geschichte und die Idee Israel.

icon-antisemitismus.svg

Antisemitismus gestern und heute

Der Antisemitismus ist die Feindlichkeit gegenüber Juden. Er hat viele Gesichter in der Geschichte und heute. Gemeinsam untersuchen wir, welche das sind und wie man ihnen begegnen kann.

icon-feiertage.svg

Jüdische Feiertage

Das jüdische Jahr ist voller Feiertage, die an Geschichte und Kultur und an die Verbindung mit Gott erinnern. Mal sind sie sehr fröhlich, mal nachdenklich und oft besinnlich. Gemeinsam schauen wir sie uns an.

icon-schabbat.svg

Schabbat

Der Ruhetag an jedem Sonnabend ist die Insel der hektischen Woche. Heute ist der Tag der Besinnung, des Gottesdienstes und der Hawdala.

icon-pessach.svg

Pessach

Pessach ist das Fest in der Familie und erinnert an den Auszug aus der Sklaverei im Ägypten der Pharaonen. Heute wird zum Seder die Haggada gelesen und der Afikomen gesucht.

icon-purim.svg

Purim

Der „Fasching“ mit Verkleiden und den süßen Hamantaschen erinnert an die Rettung der Juden in Persien. Heute wird es nicht nur in der Synagoge laut und bunt.

icon-rosch-haschana.svg

Rosch haSchana

Das Neujahrsfest mit Süßigkeiten und Schofar ist der Geburtstag der Welt. Es ist der Tag des Miteinanders mit den Menschen. Heute wird der Name ins Buch des Lebens eingeschrieben.

icon-jom-kippur.svg

Jom Kippur

Der Versöhnungstag mit Fasten, der Reinheit und dem Miteinander mit Gott. Heute wird der Name im Buch des Lebens besiegelt.

icon-sukkot.svg

Sukkot

Das Laubhüttenfest als Erntedank und Erinnerung an 40 Jahre Wanderung durch die Wüste. Heute wird in der Sukka gegessen, der Laubhütte.

icon-chanukka.svg

Chanukka

Das achttägige Lichterfest erinnert an einen Aufstand und das Wunder der Menora. Heute gibt’s Geschenke, wird gedreidelt und die Chanukkia entzündet.

Museum Synagoge Gröbzig

Lange Straße 8/10
06388 Gröbzig
Telefon: 034976 380850
E-Mail:


Land Sachsen-AnhaltLandkreis Anhalt BitterfeldStadt Südliches Anhalt

Öffnungszeiten

Auf Grund von Umbaumaßnahmen bleibt das Museum bis 2023 geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Eintrittspreise

Erwachsene:4,50 EUR
Kinder bis 6 Jahre:frei
Ermäßigt*:2,50 EUR
Gruppen (ab 10 P.):4,00 EUR/P.
Schülergruppen (ab 10 P.):2,00 EUR/P.
Führung (1 Stunde):15,00 EUR
Andere Preise auf Anfrage!

* Schüler, Studenten, Behind. ab 50% MdE

Unterstützen Sie uns!

Spenden Sie mit Paypal

Museumsverein Gröbziger Synagoge e.V.
Bank: Kreissparkasse Anhalt Bitterfeld
IBAN: DE 82 8005 3722 0305 0310 90
SWIFT-BIC: NOLADE21BTF